Corando Value Investment Fund – intelligent und unabhängig investieren.

Der Corando Value Investment Fund ist von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA genehmigt und beaufsichtigt. Der Corando Value Investment Fund investiert in Unternehmen, die ein attraktives Ertrags- oder Substanzpotenzial aufweisen. Dieser Stil bringt langfristig eine überdurchschnittliche Rendite bei tiefem Risiko. 

Um einen nachhaltigen Wertzuwachs zu erzielen und die damit verbundenen Risiken abschätzen zu können, erfolgt die Selektion der einzelnen Anlagen durch ein strukturiertes und diszipliniertes Auswahlverfahren. Der Vermögensverwalter ValueFocus Equity Management AG setzt dabei die zwei selbstentwickelten Selektionsverfahren «Top-Business-Selection (TBS)» und «Value-Selection (VS)» ein.

TOP-BUSINESS-SELECTION (TBS) 

Das Aktienselektionssystem TBS analysiert die wirtschaftliche Attraktivität von Unternehmen in Bezug auf qualitative und quantitative Kriterien. Der harte Selektionsprozess des TBS führt dazu, dass aus dem weltweiten Universum Tausender börsenkotierter Unternehmen weniger als 2% den hohen Anforderungen genügen. Nachdem durch das TBS die qualitativ hochstehenden Firmen herausgefiltert wurden, werden diejenigen ausgewählt, welche zu einem ökonomisch günstigen Preis erhältlich sind.

VALUE-SELECTION (VS) 

Im Prozess der Value-Selection werden die Unternehmen in Bezug auf ihr Substanzpotenzial untersucht. Zur Berechnung des Substanzwertes der Unternehmen werden verschiedene Bewertungsmethoden eingesetzt. Der Kernpunkt liegt bei diesem Auswahlverfahren darin, in diejenigen Unternehmen zu investieren, deren Substanzpotenzial unterschätzt wird und somit an der Börse zu einem günstigen Preis erhältlich sind. Nachdem der Börsenpreis der ausgewählten Unternehmen den Substanzwert erreicht hat, werden die Investments verkauft und wieder neue Unternehmen selektioniert.

Ziel ist es, nach den sich bietenden Möglichkeiten zu investieren, deshalb wird kein im Voraus bestimmter Cash Anteil angestrebt. Dieser ist vielmehr das Resultat der nicht oder noch nicht getätigten Anlagen. Flüssige Mittel erlauben es dem Vermögensverwalter ValueFocus Equity Management AG, viel versprechende Anlagemöglichkeiten zu ergreifen, ohne die getätigten Anlagen abbauen oder übermässig umschichten zu müssen. Die versteckten, im TER nicht enthaltenen, Transaktionskosten bleiben deshalb ausserordentlich tief und machen die etwas höheren Kosten für die aktive Verwaltung mehr als wett.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.